Sie sind hier: Aktuelles » 

Aktiv werden!

Schauen Sie doch einmal bei unserem nächsten Bereitschaftsdienst vorbei!

Beim DRK-Ortsverein Wolfenbüttel setzt man auf Kontinuität: Neuer Vorstand ist der alte Vorstand

1. Juli 2015 - Pressemitteilung zur Jahreshauptversammlung des DRK-Ortsvereins Wolfenbüttel e.V.

Die anwesenden Mitglieder des wiedergewählten Vorstands und die Referentin des Abends. v.l.n.r.: Joachim Korsch, Dr. Frank Kirstein, Björn Försterling, York Will, Kerstin Krake und Frederica Eichler

Die Mitglieder des DRK-Ortsvereins Wolfenbüttel e.V. kamen am vergangenen Dienstag zur turnusmäßigen Jahreshauptversammlung zusammen. Auf der Tagesordnung standen die Berichte der einzelnen Abteilungen, ein Vortrag über die Flüchtlingshilfe und die Neuwahl des Vorstands. Bei der Neuwahl des Vorstands kam es zu keiner Überraschung. Die Mitglieder des Vorstands hatten sich bereit erklärt sich einer weiteren dreijährigen Amtszeit zur Verfügung zu stellen. Ein Angebot, dass von der Versammlung dankend angenommen worden ist, die den Vorstand anschließend einstimmig wiedergewählt hat. Damit bleibt Björn Försterling 1. Vorsitzender, Britta Siebert 2. Vorsitzende und York Will Schatzmeister. Ergänzt werden sie weiterhin von den Beisitzern Joachim Korsch, Kerstin Krake, Frank Kirstein, Heiko Salfeld und Katja Ertelt. „Wir werden die Arbeit der letzten Jahre fortsetzen und den Verein trotz zurückgehender Mitgliederzahlen finanziell stabil halten, um das Leistungsangebot für die Wolfenbütteler weiter vorhalten zu können“, so der 1. Vorsitzende Björn Försterling. Die zurückgehenden Mitgliederzahlen hingen eindeutig mit der Altersstruktur der Mitglieder zusammen. „Leider entscheiden sich immer weniger junge Menschen mit einer Mitgliedschaft im Deutschen Roten Kreuz dauerhaft etwas Gutes zu tun“, so Försterling.

 Dabei würden die Mitgliedsbeiträge auf vielfältige Weise und auf allen Ebenen die Arbeit des Deutschen Roten Kreuzes überhaupt ermöglichen. Lokal werden die Mitgliedsbeiträge beispielsweise verwendet für die Kleiderkammer des Ortsvereins oder für den Tafelladen des Kreisverbands. Also Unterstützung, die direkt Wolfenbüttel Mitbürgern zu Gute kommt. Die anteiligen Beiträge des Bundesverbandes wiederum werden zum Beispiel für Hilfeleistungen in Katastrophengebieten auf der ganzen Welt eingesetzt. Eine Mitgliedschaft im DRK sei daher eine runde Sache. „Und wer noch mehr machen möchte, der ist herzlich eingeladen sich in einem der zahlreichen ehrenamtlichen Projekten vor Ort zu engagieren“, so Björn Försterling.

 Von diesen zahlreichen Projekten konnte sich die Jahreshauptversammlung dann auch durch die Berichte der einzelnen Abteilungen und den Vortrag von Frederica Eichler über die Flüchtlingshilfe des DRK überzeugen. So habe die Kleiderkammer im Jahr 2014 über 19.000 Kleidungsstücke ausgegeben. Aktuell würden knapp 750 Personen ständig von der Kleiderkammer betreut. Die Ehrenamtlichen aus dem Bereich der Kleiderkammer wendeten dafür mehr als 1.400 Stunden ihrer Freizeit auf. Dafür galt ihnen ebenso der Dank der Versammlung wie den Ehrenamtlichen der DRK-Bereitschaft Wolfenbüttel, die im Jahr 2014 bei Sanitätseinsätzen, der Unterstützung der Blutspende oder Ausbildungsdiensten 2.662 Stunden freiwilligen Dienst geleistet haben. 

1. Juli 2015 10:52 Uhr. Alter: 3 Jahre